SEO-Positionen von Wikipedia steigen weiter

In einer (nicht ganz) repräsentativen Untersuchen wurde das sogenannte Wiki-Phänomen untersucht. Ihr kennt das sicher, dass fast egal welcher Suchbegriff in Google eingegeben wird, eine der Top-Platzierungen ist sicher eine Seite von Wikipedia.

Constantin vom SEO-United-Blog hat das Thema genauer unter die Lupe genommen und 500 Keywords in unterschiedlichen Themengebieten auf das Wiki-Phänomen hin untersucht. Er kommt zu dem Schluss, dass bei rund 95% der Keywords Wikipedia eine der Top-10 Platzierungen übernimmt. Wobei ich es viel krasser finde, dass es bei rund 80% eine Top-3 Platzierung gibt und bei fast der Hälfte (40%) die Top-1 fest an Wiki geht.

Weiterhin zeigt seine Untersuchung, dass dies innerhalb eines Jahres deutlich gestiegen ist. Somit sind die Top 1, Top 2 um jeweils rund 10% gesteigen ist und die Top-10 gesamt um rund 15%.

Spannend finde ich hierbei besonders, wie schnell und weit man mit einem neuen Begriff in Wikipedia in den Serps vorstoßen kann. Ich bin der Überzeugung, dass hier nicht nur die allgemeines SEO Kriterien zu Grunde gelegt werden um die Position zu bestimmen. Ich glaube das Google hier Wikipedia bevorzugt behandelt. Einfach weil Google weiss, dass bei Wikipedia die Qualität der Informationen (meistens) sehr hoch ist und somit für die Googlenutzer auch relevant ist.

Ich würde mir noch wünschen, dass Constantin die Keywords veröffentlicht. Dies würde Rückschlüsse auf die Konkurenz in dem Bereich schließen lassen und somit die Qualität der Untersuchung noch deutlich steigern.

Leave a Reply