Studie: Deutschland ist Nummer 2 im Privat-Verkauf im Internet

Der Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) hat das Verkaufverhalten deutscher Privatleute im Internet untersucht und eine entsprechende Studie herausgegeben. Immer mehr Nutzer verkaufen Waren im privaten Umfeld.

Waren es im Jahre 2002 lediglich 5% (3 Mio.) aller Deutschen zwischen 16 und 74 Jahren, so steigt die Zahl jedes Jahr beträchtlich an. 2004 sind es bereits 14% (9 Mio.) und aktuell verkauft rund jeder 5. Deutsche (21%, 13 Mio.) Waren oder Dienstleistungen online. Nicht alle Verkäufe laufen über eBay. Auch Dienste wie Quoka.de, markt.de und dhd24.com legen bei der Anzahl der Nutzer deutlich zu.

Lediglich Dänemark (22%) und die Niederlande (20%) sind ähnlich stark in Europa beim Verkaufen über das Internet. Nach dieser dreiköpfigen Spitzengruppe kommt erstmal lange nichts. Es folgen Finnland, Großbritanien, Schweden (jeweils 13%), Luxemburg (12%), Slowenien (9%), Belgien (8%). Das Schlusslicht bildet Frankreich und Östereich mit nur 7%.

Zur BITCOM-Presseinfo

Leave a Reply