EFI-X – echtes Mac OS auf PC installieren

So, nach langer Zeit mal wieder ein Post von mir im Blog. Ich wünsche euch ein schönes neues Jahr und möchte gleich zu Anfang des Jahres mal wieder einen längeren Testbereicht schreiben. Diesmal geht es darum, wie man aus einem PC einen echten MAC macht. Nicht einen dieser Hackintoshs – nein einen echten vollupdate fähigen Mac und das zum Preis eines (guten) PCs.

Seit ich auf der Arbeit ein Mac Book Pro habe und auch ein iPhone besitze bin ich vom Mac vollkommen fasziniert. Es ist einfach genial, wie einfach sich das System bedienen lässt und welche Rechenpower darin steckt. Sagen wir ich bin vom Apple Skeptiker zum Apple Jünger geworden. Selbst meine Mutter hat deutlich weniger Probleme am Mac zu arbeiten, als am PC. Dabei nutzt Sie diesen wirklich schon länger. Aber genug davon… 😉

Hier geht es um den EFI-X Testbericht.

EFI-X USB-Device

EFI-X USB-Device

Was ist ein EFI-X?
Ein EFI-X ist erstmal ein USB-Device und emuliert das Bios eines Macintoshs. So wird dem Mac OS vorgegaukelt, dass es sich um einen echten Mac handelt. Der Vorteil gegenüber den schon länger existierenden Hackintosh-Systemen (einer editierten Mac OS Version) ist, dass hiermit wirklich ein “echter” Mac entsteht und das Betriebssystem vollkommen updatefähig ist. Man merkt keinen Unterschied mehr zu einem echten Mac.

Wo bekommt man ein EFI-X?
Das EFI-X gibt es für Europa bei der Firma MMServices GmbH in der Schweiz. Es kostet rund 128 EUR + Versand. Allerdings kommen noch dank des deutschen Zolls 19% MwSt. drauf. Die Lieferung des EFI-x dauert mit TNT Express rund 3 Arbeitstage. Klingelt dann endlich der Postbote so hält man dieses schöne Verpackung in der Hand:

EFI-X Verpackung

EFI-X Verpackung

Ich finde das Packaging des EFI-X wirklich gelungen. Eine schöne gebürstete Aluminum Optik. Unten “versteckt” sich eine USB Verlängerung. Diese sollte man unbedingt nutzen, wenn man ein enges Mainboard hat. Weiterhin empfiehlt es sich für diesen Fall das EFI-X mit etwas Klebeband am Gehäuse zu fixieren, damit es nicht herumpurzelt.

Wie baut man das EFI-X ein?
Der Einbau des EFI-X ist sehr einfach. Man benötigt lediglich einen PC, der die entsprechende Hardware eingebaut hat. Wichtig hierbei ist vor allen Dingen das Mainboard, Grafikkarte, Sound und natürlich SATA DVD und SATA Festplatten. Ich empfehle dringend eine leere Platte für die Installation zu nutzen, da alle Daten bei der Installation gelöscht werden. Eine Hardware-Kompatibiliätsliste gibts auf der EFI-X Website. Also EFI-X in den PC einbauen und im Bios unter Festplatten als Primary-Boot-Device einstellen:

EFI-X als Bootplatte einstellen

EFI-X als Bootplatte einstellen

Jetzt Mac OS installieren.
Wichtig ist hierbei, dass Ihr von einer echten Mac OS Version installiert. Also keine dieser grauen, die beim Kauf eines Macs mitgeliefert werden, z.B. von einem iMac oder so. Das funktioniert nicht, da diese exakt auf die Hardware abgestimmt sind und somit nach der Sprachwahl der Installation sagen, es würde sich bei dem Rechner um keinen echten Mac handeln. Also auf in den Apple-Shop und eine Mac OS Version gekauft. Die schwarze mit dem schönen Hologramm drauf.

Die Installation von Mac OS startet Ihr in dem ihr beim Bootloader das SATA-DVD auswählt und natürlich vorher die Mac OS DVD eingelegt habt. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann müsste die Installation nach diversen Echtheitsprüfungen am Ende so aussehen:

Installation abgeschlossen

Installation abgeschlossen

Geschafft! Jetzt seid Ihr im Besitz eines “echten” Macs zum Preis von einem PC, oder anders ausgedrückt zu rund 50% der Kosten eines Macs. Allerdings müsst ihr jetzt noch schnell den Rechner verstecken, denn es sieht wirklich nicht gut aus, wenn man Mac OS auf einem PC installiert hat… 😉

Ein ziemlich cooles Feature des EFI-X ist der integriert Bootloader. Mit diesem kann man Mac OS und Window gleichzeitig betreiben OHNE das Windows neuzuinstallieren. Es wird dann einfach die Windowsplatte zum Boote gewählt und alles ist beim alten.

EFI-X Firmware-Update
Eventuell benötigt Ihr ein Fireware-Update der EFI-X. Bei mir war es der Fall. Wichtig lest euch unbedingt vorher die Beschreibung auf der EFI-X Website durch und führt das Firmware-Update nur durch, wenn es wirklich zu den dort beschriebenen Fehlern kommt. Ansonsten lasst die Finger davon!

Wichtiger Hinweis zur Installation von Mac OS auf einem PC mit EFI-X

Bei der Installation von Mac OS stimmt Ihr den Lizenzbedingungen von Mac OS zu. Diese beinhalten eine Klausel in der steht, dass man Mac OS nur auf einem wirklich echten Mac istallieren darf. Somit ist es also wohl nicht legal Mac OS auf einem PC zu installieren mit Hilfe einer EFI-X. Die Installation auf meinem Rechner diente nur dem Test und ist mittlerweile wieder entfernt worden. Ich hab ja noch mein Mac Book Pro und der nächste Rechner wird eh ein Mac. 😉

Ein englisches EFI-X Video zum Abschluss:

Wichtige Links zum EFI-X in der Übersicht:
EFI-X Website
EFI-X Hardwarekompatibiliätsliste
EFI-X Bestellen

Hier nochmal alle Bilder im Überblick:

7 Comments

  1. Manuel · January 4, 2009 Reply

    Super Testbericht! 🙂

    Der letzte Absatz stört mich allerdings. Habe gehört, dass es wohl in Deutschland nicht zulässig ist, die Verwendung so einzuschränken. Aber wie gesagt, nur vom hören-sagen.

    Andererseits wäre es ja vergleichbar, wenn Microsoft sagen würde, dass Vista nur auf HP Rechnern verwendet werden darf (was natürlich dämlich wäre).

    Weiß da vielleicht jemand mehr zur Rechtslage?

  2. Totte · January 5, 2009 Reply

    Danke Manuel,
    da ich kein Anwalt bin, möchte ich dazu nichts sagen… 😉

  3. Soyan · March 29, 2009 Reply

    find ich soweit gut aber wie viel kostet das jetzt alles zusammen? ich bin eig. bereit mir einen neuen computer zu kaufen, aber ich würd gern noch mal das system ausprobiern. Da aber solche Macs sehr teuer sind und das für einen 15 Jährigen schwer erschwinglich ist, will ich 100%ig sicher sein beim kauf eines mac.

  4. Totte · March 31, 2009 Reply

    Naja… ich bin ja kein Hardware Händler… da musst du schon die üblichen Quellen im Internet befragen. Alle nötigen Dinge die du benötigst findet du auf der EFI-X Seite.

    Wenn du dir einen “echten” Mac kaufen willst, brauchst du das EFI-X ja nicht, sondern kannst nativ Mac OS laufen lassen.

    Ob jetzt Mac OS das richtige System für dich ist, kann ich dir nicht beantworten. Es ist eine Frage der persönlichen Vorlieben. Zum Zocken z.B. ist der Mac nicht das Beste. Willst du aber richtig geil mit Videos + Grafik arbeiten gibt es (fast) keinen Weg drum herum.

    Ein EFI-X lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn man eh schon einen guten Rechner zu Hause stehen hat, und nur einige Komponenten ersetzen muss. Bei der EFI-X Lösung fehlt einfach der Style-Faktor, den ein iMac, oder Mac PRO inkl. Cinema Display einach bietet… 😉

  5. nikolai · June 17, 2009 Reply

    Das Nettopreis eines EFI-X könnte vielleicht 128 Euro sein, aber ich bezahlte insgesammt 265 Euro. und erhielt das Gerät in 3 Wochen. also ist die ganze Sache ein gewisses Beschiss.?

  6. Totte · June 17, 2009 Reply

    Für was haste 265 Euro bezahlt?

    Das EFI-X kostet aktuell 155 + 55 Zusatzkosten für Deutschland, wie auf der Schweizer Seite angegeben ist. Ich sehe da keinen Beschiss.

    Außerdem fühle ich mich als Blogautor nicht dafür für die Preispolitik des Herstellers verantwortlich. Ich habe damals (Ende 2008) das Ding für den o.g. Preis bestellt.

  7. Mee · November 28, 2010 Reply

    Das tool einfach irgendwo ausm netz ziehn :=)

    Außerdem, Apple war mal geil und gut! – dann kam der Vorstand auf die Idee, den dicken 64-Bit IBM Prozessor auszubauen und gegen die verkrüppelte fehlerhafte x86er Architektur einzutauschen, ohne natürlich den Preis zu ändern – vorher wars mercedes und jetzt gibs optischen Mercedes mit Fiat Motor… zum alten echten IBM-Apple Preis.

    Von daher : nehmt nur das Apple Betriebssystem! aber kauft keine “Apple-Hardware”

Leave a Reply to nikolai